ACHTUNG! Diese Seite verwendet Cookies und vergleichbare Technologien.

Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht anpassen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. weitere Informationen

Ich stimme zu

Translate contend

Suchen

Impressionen

Kontakt:

EMail Adressen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tel.: +49 (4161) 558673

Fax: +49 (4161) 558670

Mobil: +49 (171) 8642635

SafePage

website security

 

rotterdam_mfw12__011708Holland America Line

 

Die Holland Americs Line (HAL) wurde 1873, mit Sitz in Rotterdam/Niederlande, gegründet. HAL etablierte einen Liniendienst zwischen Rotterdam und New Nork, mit Zwischenstopps in Southampton und Plymouth. Die ersten in Dienst gestellten Schiffe trugen die Namen Rotterdam I und Maasdam I.

 

Ab 1901 wurde der Passagierliniendienst um das Frachtgeschäft, auf der Linie Rotterdam - New York, ergänzt.

Durch die Konkurrenz der Flugzeuge in den 60er Jahren, wurde der Liniendienst im Passagierbereich bis Mitte der 70er Jahre eingestellt. Durch das nachlassende Stückgutgeschäft und der Aufschwung im Containerhandel beschloss die Holland America Line auch das Frachtgeschäft einzustellen.

Die HAL wurde zu einer Kreuzfahrtreederei. Aus Kostengründen und mit Hinblick auf die neuen Operationsgebiete der Flotte, wurde der Firmensitz zunächst auf die Niederländischen Antillen und später nach Seatle/USA verlegt. Die Europazentrale befindet sich nach wie vor in Rotterdam.

 

Heute ist die Holland America Line ein Teil der Carnival Corporation. HAL ist innerhalb der Carnival Corporation als Premium Marke platziert.

Seit 2010 ist die Holland America Line auch auf dem deutschen Markt aktiv. Die Bordsprache ist Englisch, jedoch ist die Rezeption stets mit mindestens einem deutschsprachigem Crewmitglied besetzt. Auch die Speisekarten und Programme sind an Bord auf Deutsch verfügbar.

Kennzeichen der für HAL auf den Weltmeeren fahrenden 15 Schiffe (Stand Juli 2013) ist unter anderem ihr Name. Alle Schiffsnamen enden auf "....dam".

Die Zielgruppe der Holland America Line ist die Generation 50+ und Familien.

"An Bord unserer Schiffe gibt es vor allem eines - Ruhe", führten die Business Development Manager, welche uns begleiteten aus. Dieses schliesst Musik- und Theatervorstellungen nicht aus, doch wilde Partynächte wird man an Bord nicht finden.

Auch das Thema Familie sprach uns außergewöhnlich an. "Wir bieten im Club HAL stundenweise Betreueung für die Kids und Themenbezogene Events. Mit einer 24 Stunden Betreuung ist dieses jedoch nicht zu vergleichen."

HAL bietet Familien einen Urlaub mit den Kindern. Wer Urlaub von den Kindern möchte ist bei anderen Reedereien besser aufgehoben, lautete die Erklärung.

 

International user - please use the online translation form at the upper left

 

P7110775 P8177468 rotterdam_mfw12__011795

MS Noordam

HAL Vista-Klasse

 MS Prinsendam

HAL Elegant Explorer

 MS Rotterdam

HAL R-Klasse

     
  HAL-Eurodam_IMG_7791  
 

MS Eurodam

HAL Signature- Klasse